Junge Antifa Siegburg Comments http://afasgb.blogsport.de Wed, 17 Oct 2018 15:24:12 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Besser als nichts?! Eine Demobilisierung zum 9. November ¦ http://afasgb.blogsport.de/2012/12/03/gewalttaetiger-uebergriff-durch-antisemitinnen/#comment-296 Wed, 06 Nov 2013 21:07:51 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2012/12/03/gewalttaetiger-uebergriff-durch-antisemitinnen/#comment-296 [...] Das zählt jetzt alles nichtmehr: Am kommenden Samstag reihen sich auch solche Gruppen in eine vom Netzwerk federführend mitorganisierte Demonstration ein, die sich bisher in emanzipatorischen Kreisen bewegen konnten und die sich “antinational” gaben. Die Demonstration gegen Rassismus, die dabei herauskommen kann, ist schon von vornherein eine Heuchelei, eine Peinlichkeit – und daher abzulehnen. Wenn der Initiativ e.V. mitläuft, der auf seinem Blog die “Alternative für Deutschland” lobt, wenn der Initiativ-Chef Thomas Zmrzly (gleichzeitig Sprecher des Netzwerks gegen Rechts) gleiche Rechte in Deutschland nur EU-Bürgern zubilligen möchte, dann sagen wir: Lieber keine Demo, als mit solchen Leuten gegen Rassismus demonstrieren. Das sich Linke auf Demos, die von den antiimperialistischen Schlägern des Initiativ e.V., der mitveranstaltenden Gruppe Hilarius und der mit dem Netzwerk eng verbundenen Roten Antifa getragen werden, nicht sicher fühlen können, kommt erschwerend hinzu. Ein Umstand der den meisten aufrufenden Gruppen natürlich bestens bekannt – und offenbar scheißegal – ist. [...] […] Das zählt jetzt alles nichtmehr: Am kommenden Samstag reihen sich auch solche Gruppen in eine vom Netzwerk federführend mitorganisierte Demonstration ein, die sich bisher in emanzipatorischen Kreisen bewegen konnten und die sich “antinational” gaben. Die Demonstration gegen Rassismus, die dabei herauskommen kann, ist schon von vornherein eine Heuchelei, eine Peinlichkeit – und daher abzulehnen. Wenn der Initiativ e.V. mitläuft, der auf seinem Blog die “Alternative für Deutschland” lobt, wenn der Initiativ-Chef Thomas Zmrzly (gleichzeitig Sprecher des Netzwerks gegen Rechts) gleiche Rechte in Deutschland nur EU-Bürgern zubilligen möchte, dann sagen wir: Lieber keine Demo, als mit solchen Leuten gegen Rassismus demonstrieren. Das sich Linke auf Demos, die von den antiimperialistischen Schlägern des Initiativ e.V., der mitveranstaltenden Gruppe Hilarius und der mit dem Netzwerk eng verbundenen Roten Antifa getragen werden, nicht sicher fühlen können, kommt erschwerend hinzu. Ein Umstand der den meisten aufrufenden Gruppen natürlich bestens bekannt – und offenbar scheißegal – ist. […]

]]>
by: Lorem Ipsum http://afasgb.blogsport.de/2013/03/19/kein-frieden-mit-der-mitte/#comment-281 Thu, 04 Jul 2013 00:55:33 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2013/03/19/kein-frieden-mit-der-mitte/#comment-281 [...] Lorem Ipsum? Original Post: http://afasgb.blogsport.de/2013/03/19/kein-frieden-mit-der-mitte/ [...] […] Lorem Ipsum? Original Post: http://afasgb.blogsport.de/2013/03/19/kein-frieden-mit-der-mitte/ […]

]]>
by: peinlicher schwachsinn http://afasgb.blogsport.de/2013/04/09/8-mai-ein-tag-zum-feiern/#comment-208 Thu, 11 Apr 2013 18:47:37 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2013/04/09/8-mai-ein-tag-zum-feiern/#comment-208 Erst das schwachsinnige Bekenntnis zu einem jüdischen Herrenmenschenstaat - dem irrwitzigsten Revisionismusprojekt aller Zeiten, das Judäa und Samaria nach 2000 Jahren von allen Nichtjuden zu befreien sucht - weil, das hat man ja aus der Shoah gelernt; Schwachsinn, der die Anbetung dieser "Funzel unter den Völkern" zu einem Antifaschismus-Fanal aufzuschäumen versucht; und anschliessend die lächerlichen 'Nieder mit Deutschland'-Blähungen, aus einer 100%ig arischen Körperöffnung von einer Kreatur, die all das totsicher für Kommunismus - echt (!) jüdischen (!) Kommunismus (!) - hält. Fehlt nur noch das obligatorische Adorno-Zitat, um dieser Idiotie einen intellektuellen Anstrich zu geben. Respekt. Erst das schwachsinnige Bekenntnis zu einem jüdischen Herrenmenschenstaat – dem irrwitzigsten Revisionismusprojekt aller Zeiten, das Judäa und Samaria nach 2000 Jahren von allen Nichtjuden zu befreien sucht – weil, das hat man ja aus der Shoah gelernt; Schwachsinn, der die Anbetung dieser „Funzel unter den Völkern“ zu einem Antifaschismus-Fanal aufzuschäumen versucht; und anschliessend die lächerlichen ‚Nieder mit Deutschland‘-Blähungen, aus einer 100%ig arischen Körperöffnung von einer Kreatur, die all das totsicher für Kommunismus – echt (!) jüdischen (!) Kommunismus (!) – hält.

Fehlt nur noch das obligatorische Adorno-Zitat, um dieser Idiotie einen intellektuellen Anstrich zu geben.

Respekt.

]]>
by: Dortmund: Demonstration gegen rechte Gewalt « Junge Antifa Siegburg http://afasgb.blogsport.de/2013/03/26/30/#comment-165 Tue, 26 Mar 2013 14:04:20 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2013/03/26/30/#comment-165 [...] Was ist was? « Benefizgala für Carl Wiemer [...] […] Was ist was? « Benefizgala für Carl Wiemer […]

]]>
by: Tolstoi http://afasgb.blogsport.de/2013/01/30/textbesprechung-und-diskussion/#comment-95 Wed, 27 Feb 2013 10:29:31 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2013/01/30/textbesprechung-und-diskussion/#comment-95 Wo gibts denn das Strategiepapier? Mitdiskutieren auf dessen Basis ist ja OHNE nicht so einfach. Oder gehts um "Elitenwissen"? Grüße! Wo gibts denn das Strategiepapier? Mitdiskutieren auf dessen Basis ist ja OHNE nicht so einfach. Oder gehts um „Elitenwissen“? Grüße!

]]>
by: Jo http://afasgb.blogsport.de/2013/01/15/am-26-1-in-porz-pro-koeln-kundgebung-stoeren/#comment-54 Sat, 19 Jan 2013 15:05:06 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2013/01/15/am-26-1-in-porz-pro-koeln-kundgebung-stoeren/#comment-54 Mehr Hintergrundinfos auf unserer website. Mehr Hintergrundinfos auf unserer website.

]]>
by: Michael http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-40 Sun, 09 Dec 2012 15:58:32 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-40 @mensch78 [Zitat]antizionismus = antisemitismus? jetzt im ernst?? ihr wisst doch selber, dass das quatsch ist! wenn ich mich gegen den staat dessen staatsbürger ich bin ausspreche, dann heißt das doch keineswegs dass ich mich damit gleichzeitig gegegen meine mitmenschen ausspreche![/Zitat] Vielleicht schon einmal etwas vom Verhältnis des Allgemeinen zum Besonderen gehört? Zionismus als jüdische Nationalbewegung entstand nicht zusammenhanglos im luftleeren Raum, sondern vor allem vor dem Hintergrund eines weit vor der Shoa bereits weltweit existierenden Antisemitismus. Was lange schon als Idee bestand, wurde nach Auschwitz zur zwingenden Notwendigkeit: ein sicherer Fluchtort für Überlebende und auch für künftige potentielle Opfer des Antisemitismus. Antizionismus, mithin also die offene Gegnerschaft zu Israel als explizit jüdischem Staat, ist somit im Grunde nichts weiter als eine geopolitische Reproduktion des Antisemitismus. Das meint im Übrigen mitnichten konkrete Kritik an israelischem Regierungshandeln, Siedlungspolitik oder durchaus in der Gesellschaft vorhandenem antiarabischen Rassismus: solcherlei Kritik ist legitim, denn Israel ist als bürgerliche Demokratie schliesslich nicht das Schlaraffenland der befreiten Gesellschaft, sondern mit allen negativen Eingenschaften versehen, die bürgerliche Demokratien nun einmal haben. Es kommt aber darauf an, wie diese Kritik vorgetragen wird, was sie bezweckt (d.h.: geht es um Menschenrechte oder doch einmal wieder um Delegitimierung Israels?) und ob sie bereit ist, die Situation in Nahost auch vor dem Hintergrund einer realen Bedrohtheit des jüdischen Staates zu sehen, die eben nicht viel mit dem unter Linken oft reflexionsfaul bejubelten "Befreiungskampf Unterdrückter" zu tun hat, sondern mit handfesten antisemitischen Vernichtungsabsichten. Wer sich mit der Geschichte Israels und auch der Geschichte jüdischer Bevölkerungsgruppen im nahen Osten vor der Gründung Israels beschäftigt, dem offenbart sich ein wesentlich komplexeres Bild als das von Antiimps kolportierte Bild des "Kolonisators Israel". Israelsolidarität meint daher eben nicht kritiklose Affirmation all dessen, was jeweilige israelische Regierungen gerade so tun (insofern erledigt sich auch der blödsinnige Kommentar aus dem BDS-Dunstkreis, aber von einer Bewegung, die bei ihren Floskeln von der "Befreiung Palästinas" bewusst offen lässt, welche Gebiete sie denn nun konkret meint, damit man anschlussfähig für jene bleibt, die Israel komplett auslöschen wollen, erwarte ich ohnehin nichts Substantielles- deshalb spart euch die Einladung zum Infotisch), sondern einen deutlichen Widerspruch zur Einseitigkeit der sogenannten "Israelkritiker", zur Dämonisierung des jüdischen Staates, und selbstverständlich seine Verteidigung eben dann, wenn hinter dem Deckmantel der "Kritik" das antisemitische Ressentiment hervorschielt. @mensch78

[Zitat]antizionismus = antisemitismus? jetzt im ernst?? ihr wisst doch selber, dass das quatsch ist! wenn ich mich gegen den staat dessen staatsbürger ich bin ausspreche, dann heißt das doch keineswegs dass ich mich damit gleichzeitig gegegen meine mitmenschen ausspreche![/Zitat]

Vielleicht schon einmal etwas vom Verhältnis des Allgemeinen zum Besonderen gehört?

Zionismus als jüdische Nationalbewegung entstand nicht zusammenhanglos im luftleeren Raum, sondern vor allem vor dem Hintergrund eines weit vor der Shoa bereits weltweit existierenden Antisemitismus. Was lange schon als Idee bestand, wurde nach Auschwitz zur zwingenden Notwendigkeit: ein sicherer Fluchtort für Überlebende und auch für künftige potentielle Opfer des Antisemitismus.

Antizionismus, mithin also die offene Gegnerschaft zu Israel als explizit jüdischem Staat, ist somit im Grunde nichts weiter als eine geopolitische Reproduktion des Antisemitismus.

Das meint im Übrigen mitnichten konkrete Kritik an israelischem Regierungshandeln, Siedlungspolitik oder durchaus in der Gesellschaft vorhandenem antiarabischen Rassismus: solcherlei Kritik ist legitim, denn Israel ist als bürgerliche Demokratie schliesslich nicht das Schlaraffenland der befreiten Gesellschaft, sondern mit allen negativen Eingenschaften versehen, die bürgerliche Demokratien nun einmal haben.

Es kommt aber darauf an, wie diese Kritik vorgetragen wird, was sie bezweckt (d.h.: geht es um Menschenrechte oder doch einmal wieder um Delegitimierung Israels?) und ob sie bereit ist, die Situation in Nahost auch vor dem Hintergrund einer realen Bedrohtheit des jüdischen Staates zu sehen, die eben nicht viel mit dem unter Linken oft reflexionsfaul bejubelten „Befreiungskampf Unterdrückter“ zu tun hat, sondern mit handfesten antisemitischen Vernichtungsabsichten.

Wer sich mit der Geschichte Israels und auch der Geschichte jüdischer Bevölkerungsgruppen im nahen Osten vor der Gründung Israels beschäftigt, dem offenbart sich ein wesentlich komplexeres Bild als das von Antiimps kolportierte Bild des „Kolonisators Israel“.

Israelsolidarität meint daher eben nicht kritiklose Affirmation all dessen, was jeweilige israelische Regierungen gerade so tun (insofern erledigt sich auch der blödsinnige Kommentar aus dem BDS-Dunstkreis, aber von einer Bewegung, die bei ihren Floskeln von der „Befreiung Palästinas“ bewusst offen lässt, welche Gebiete sie denn nun konkret meint, damit man anschlussfähig für jene bleibt, die Israel komplett auslöschen wollen, erwarte ich ohnehin nichts Substantielles- deshalb spart euch die Einladung zum Infotisch), sondern einen deutlichen Widerspruch zur Einseitigkeit der sogenannten „Israelkritiker“, zur Dämonisierung des jüdischen Staates, und selbstverständlich seine Verteidigung eben dann, wenn hinter dem Deckmantel der „Kritik“ das antisemitische Ressentiment hervorschielt.

]]>
by: IDF http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-38 Sat, 08 Dec 2012 09:32:53 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-38 Ihr Antiimps seid so beschränkt, das gibt's einfach nicht! Und selbst innerlinke Konflikte bestückt ihr mit euren lächerlichen Verschwörungstheorien. Israel bis zum Kommunismus! Ihr Antiimps seid so beschränkt, das gibt’s einfach nicht! Und selbst innerlinke Konflikte bestückt ihr mit euren lächerlichen Verschwörungstheorien.

Israel bis zum Kommunismus!

]]>
by: Klaus http://afasgb.blogsport.de/2012/12/03/gewalttaetiger-uebergriff-durch-antisemitinnen/#comment-37 Fri, 07 Dec 2012 13:34:47 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2012/12/03/gewalttaetiger-uebergriff-durch-antisemitinnen/#comment-37 Ich hoffe es gab keine schweren Verletzungen. Zudem rege ich eine Moderation der Comments an. Ich hoffe es gab keine schweren Verletzungen.

Zudem rege ich eine Moderation der Comments an.

]]>
by: mossad http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-36 Thu, 06 Dec 2012 16:29:02 +0000 http://afasgb.blogsport.de/2012/11/21/kundgebung-gegen-israel-in-bonn-3/#comment-36 hast recht, wir bezahlen die! kostet zwar n bischen, aber man muss verschwörungstheorien ja unterstützen :) hast recht, wir bezahlen die! kostet zwar n bischen, aber man muss verschwörungstheorien ja unterstützen :)

]]>